Loading ...
www.lgrb-bw.de | 22.11.2017
LANDESAMT FÜR GEOLOGIE, ROHSTOFFE UND BERGBAU

05.07.2010: Bericht über die geologischen Untersuchungen der Hebungen ab Dienstag, 6. Juli 2010, im Internet zum Download

Das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) im Regierungspräsidium Freiburg wird seinen Untersuchungsbericht zum Schadensfall Staufen mit umfangreichen Anlagen jetzt auf seiner Homepage www.lgrb.uni-freiburg.de veröffentlichen. Er steht ab Dienstag, 6. Juli 2010, per Download jedermann zur Verfügung.

Der 300-seitige Bericht beschreibt ausführlich die geologischen Verhältnisse im Untergrund Staufens und die aufwändigen ersten Abwehrmaßnahmen gegen die Geländehebungen in der historischen Altstadt. Die Landesregierung Baden-Württenberg hatte das LGRB im Januar 2009 mit der Untersuchung der Staufener Hebung beauftragt. Auf der Grundlage der Erkundungsarbeiten konnten Sanierungsmaßnahmen eingeleitet werden, die die Hebung verlangsamten. Das Land hat für diese Erkundungs- und Gegenmaßnahmen bisher über 3 Mio Euro bereit gestellt.

Die vorliegenden Erkenntnisse wurden in einem Sachstandsbericht zu Händen der Landesregierung zusammen gefasst, den das LGRB jetzt ins Internet stellt.

Wegen der Aufmerksamkeit, die der Fall erzielt hat, rechnet das LGRB mit einem außergewöhnlich großen Interesse.

gez. Joachim Müller-Bremberger