Loading ...
www.lgrb-bw.de | 22.11.2017
LANDESAMT FÜR GEOLOGIE, ROHSTOFFE UND BERGBAU

05.07.2013: Informationsveranstaltung zur Sanierung des Schadensfalls Staufen am 12. Juli, 14:00 Uhr im Faust-Gymnasium Staufen

Das Regierungspräsidium Freiburg untersucht im Auftrag der Landesregierung seit März 2009 die geologische Situation im Untergrund des Erdwärmesodenfeldes der Stadt Staufen. Die Ergebnisse der Erkundung und der Maßnahmen gegen die Geländehebungen hat das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) in zwei umfangreichen Sachstandsberichten dokumentiert und im Internet allgemein zugänglich gemacht. Am

12. Juli um 14:00 Uhr
in der Aula des Faust-Gymnasiums Staufen
(Krichelnweg 1, 79219 Staufen)

wird über den aktuellen Sachstand informiert. Dazu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, die Medien werden gebeten, dies entsprechend zu kommunizieren.

Nach der Begrüßung durch Regierungsvizepräsident Klemens Ficht und einer Einführung durch Bürgermeister Michael Benitz stellen die Geologen des Regierungspräsidiums, Dr. Clemens Ruch und Dr. Gunther Wirsing, sowie Dipl.-Ing. Robert Breder von der Ingenieurgruppe Geotechnik die Ergebnisse der Sanierungsmaßnahmen, sowie der begleitenden Messungen vor. Außerdem legen die Geschäftsführer der „Interessensgemeinschaft der Rissgeschädigten IGR“ GbR die Sicht der Betroffenen dar.

Im Anschluss daran können die Anwesenden Fragen an die Experten sowie an den früheren Regierungsvizepräsidenten Dr. Wilfried Kollnig, Leiter des runden Tischs, und Jochen Teigeler, Vorsitzender der Schlichtungsstelle stellen.

Aufgrund der beschränkten Platzkapazität wird um Anmeldung bis zum 10. Juli per E-Mail unter helene.ronneburger@rpf.bwl.de bzw. 0761 208-3065 gebeten.

gez. Joachim Müller-Bremberger